Kreisparteitag erfolgreich abgeschlossen

Der CDU Kreisparteitag in der Börde fand am 01. Februar 2023 im Schützenhaus Haldensleben statt. 72 Mitglieder der Christlich Demokratischen Union nahmen an den Wahlen für Delegierte zum Landesparteitag, zur Landesvertreterversammlung und zum Landesausschuss teil. Diese Wahlen sind immer ein wichtiger Teil für die Parteiarbeit, da diese Delegierten für die politische Richtung und den zukünftigen Kurs zuständig sind.

Claus-Christian Kühne führte als Versammlungsleiter und Kreisvorsitzender der CDU Börde durch den Abend

Dementsprechend waren auch viele wichtige Personen der sachsen-anhalter Politik vor Ort. Sowohl unsere Europaabgeordnete Karolin Braunsberger-Reinhold, unsere Minister Franziska Weidinger & Sven Schulze, sowie Tim Teßmann MdB und der Landrat Martin Stichnoth.

Die Schützengilde 1485 e.V. sorgte für einen herzlichen Empfang und eine angenehme Atmosphäre während des Parteitags. Dafür möchten wir an dieser Stelle uns herzlich bedanken.

Wir sind erfreut über die hohe Teilnehmerzahl und das Interesse an politischer Arbeit auf Kreis- und Landesebene. Wir blicken optimistisch in die Zukunft und sind zuversichtlich, dass wir gemeinsam mit unseren Mitgliedern erfolgreich agieren und die Herausforderungen der Zukunft meistern werden.

Unser Kandidat steht

Herzlichen Glückwunsch an Marc Blanck für seine Nominierung als Bügrermeisterkandidat bei den anstehenden Wahlen in Oebisfelde-Weferlingen. Wir schätzen seine politischen Fähigkeiten und seine Erfahrungen und sind zuversichtlich, dass er ein starker Kandidat sein wird. Wir wünschen ihm viel Erfolg bei seinem Wahlkampf und freuen uns darauf, ihn bei seiner Mission unterstützen zu können, Bürgermeister der Einheitsgemeinde zu werden.

Der 41-Jährige leitet ein Zentrum für ambulante Rehabilitation in Wolfsburg und trägt die Verantwortung für 91 Mitarbeiter in Bereichen wie Personalführung, Wirtschaftsplanung, Controlling und Entwicklung.

Blanck sieht in der Einheitsgemeinde Oebisfelde-Weferlingen das Potenzial für eine deutliche Entwicklung, die jedoch in den vergangenen Jahren ungenutzt geblieben ist. Die vielen Ortsteile und die große kommunale Struktur in der Einheitsgemeinde beinhalten politischen Herausforderungen, aber Blanck glaubt, dass er die Diplomatie und Geschicklichkeit besitzt, diese Herausforderungen zu meistern. Blanck zeigt sich kompromissbereit und ist bereit für das Amt des Bürgermeisters alles zu geben, wenn sich die Bevölkerung für Ihn entscheidet. Darüber hinaus betont er, dass ein bisschen Fantasie und Kreativität notwendig sind, um Projekte in einer Einheitsgemeinde mit finanziellen Einschränkungen umzusetzen.

Das gemeinsame Sommerfest der Jungen Union, der Frauen Union und der MIT aus der Börde war ein voll Erfolg. Wir bedanken uns recht herzlich bei der Bockwindmühle Lindhorst für einen gemütlichen Abend.

Nächste Seite »
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner